Projektbeteiligungen

Stadtquartier Umspannwerk

Ludwigshafen



Expressionistische Architektur. Heute: Wohnen im Industriedenkmal.

Das markante Eckgebäude, geprägt von den Ideen der Moderne, von Bauhaus und Expressionismus, wurde 1928 als Zentrales Umspannwerk in Betrieb genommen. Der viergeschossige Kubus mit Flachdach und Innenhof ist eine mit roten Klinkern verkleidete Eisenbetonkonstruktion. Wie Türme ragen zwei halbrunde Treppenhäuser mit starken Backsteinornamenten und original erhaltenen Fenstern aus gebogenem Glas über das Flachdach hinaus. Sie prägen das Gebäude ebenso wie die waagerechten Strukturen und die Klinkerornamente. Nach dreijährigen Sanierungs- und Umbauarbeiten wurden in dem Denkmal alter Industriekultur hochbegehrte Wohnungen bezogen.

Objektdaten:

  • Objekt :Sanierung und Umbau Industriedenkmal
  • Ort :Ludwigshafen
  • Lage :zentral (Lutherstraße) in direkter Nachbarschaft zu Pfalzbau, Staatsphilharmonie und Wilhelm-Hack-Museum
  • Gesamtfläche :ca. 4.800 m²
  • Nutzung :49 Wohnungen von 33 bis 195 Quadratmeter
  • Energiestandard :Niedrigenergiehaus
  • Fertigstellung :2013

Ausstattung:

  • dreifach verglaste Fenster
  • dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Aufzug bis in die Tiefgarage (40 Stellplätze)
  • Balkon/Terrasse zum begrünten Innenhof
  • überdachte Stellplätze für Fahrräder im Innenhof
  • Barrierefreie und rollstuhlgerechte Wohnungen, Penthouse-Wohnungen

Besonderheiten:

  • Modellprojekt der deutschen Energie-Agentur (DENA)
  • Leuchtturmprojekt der Stadt Ludwigshafen